Einfluss von Gewichtsreduktion auf Zellmarker

2017- Caroline Himbert-WebsiteOxidativer Stress, DNA-Reparatur und Telomer-Wartung sind Prozesse, die mit der Alterung einerseits, aber auch mit vielen chronischen Erkrankungen in Verbindung gebracht werden. Besonders auffällig ist der Zusammenhang mit der Adipositas, vor allem mit der Fettleibigkeit. Die Stipendiatin der Stiftung LebensBlicke Caroline Himbert hat zu diesem Thema eine hochinteressante Übersicht über den Einfluss einer Gewichtsreduktion auf diese Prozesse publiziert (Himbert C et al., Effects of Intentional Weight Loss on Markers of Oxidative Stress, DNA Repair and Telomere Length – a Systematic Review, Obes Facts 2017;10:648–665). Frau Himbert hat amHuntsman Cancer Institute in Salt Lake City, Universität von Utah, unter der Leitung von Frau Prof. Ulrich u.a. zu diesem Thema geforscht. Sie wurde einem breitem Publikum auch durch den Pacific Crest Trail bekannt, den sie zugunsten der Stiftung LebensBlicke gelaufen ist. “Die Stiftung LebensBlicke ist stolz auf ihre Stipendiatin und dankt ihr ganz herzliche für ihre bisherigen großartigen Leistungen”, so Prof. Dr. J. F. Riemann, Vorstandsvorsitzender der Stiftung.