Minister Spahn begrüßt neue MFA-Initiative der Stiftung

Bei einem Gespräch im Bundesgesundheitsministerium mit Minister Jens Spahn hat der Vorstandsvorsitzende der Stiftung LebensBlicke, Professor J. F. Riemann aktuelle Initiativen der Stiftung vorgestellt. Spahn begrüßte vor allem, dass medizinische Fachangestellte (MFA) für Informationen über Darmkrebsvorsorge und -Früherkennung qualifiziert werden sollen (siehe Interview). Das könnte zu einer Entlastung der Hausärzte führen, wenn im Rahmen des Krebsfrüherkennungsregistergesetzes Eingeladene  ihre Hausärzte aufsuchen und mehr zu diesem Thema erfahren wollen. Die Stiftung wird zusammen mit Partnern ein Modellprojekt initiieren, das den Stellenwert dieser Initiative dokumentieren soll. Foto: BMG/Schinkel

Foto: BMG/Schinkel

 

Print Friendly, PDF & Email