Neues Video thematisiert familiäres Darmkrebsrisiko

Die Barmer Krankenkasse, die Stiftung LebensBlicke sowie die Familienhilfe Darmkrebs e.V. haben einen ungewöhnlichen Videoclip zum familiären Darmkrebs ins Netz gestellt. Der Clip (produziert von Takepart Media+Science) ist ausgelegt auf eine virale Verbreitung über alle Kanäle der sozialen Medien. Ziel ist, insbesondere ein junges Publikum anzusprechen; denn Darmkrebs ist vererbbar und Betroffene haben ein hohes Risiko, bereits jung zu erkranken. “Wir wollen die internetaffinen Angehörigen von Darmkrebspatienten zum gegenseitigen Austausch über die Erkrankung animieren. Je stärker das Thema Darmkrebs ins öffentliche Bewusstsein rückt, desto häufiger kann es Leben retten”, so Professor J. F. Riemann, Vorstandsvorsitzender der Stiftung LebensBlicke. Siehe Pressemitteilung.

Print Friendly, PDF & Email