P4-Medizin wird das Gesundheitssystem verändern

Die Krebstherapie wird in den nächsten Jahren einen grundlegenden Wandel erfahren, gekennzeichnet mit dem Schlagwort P4-Medizin. Dieses von dem Amerikaner Leroy Hood geprägte Konzept hat der Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM), Professor Dr. Klaus Vogelmeier, bei seiner Ansprache zur Kongresseröffnung erläutert. P4 steht für präventiv (Vorbeugung und Früherkennung), personalisiert (individuelles genetisches Profil), partizipativ (mit Beteiligung an der Therapieentscheidung) und präzise (molekulare Diagnostik und Therapie mit neuen Technologien). Der Patient wird sicher Nutznießer dieser Entwicklung sein, die aber auch sicher Risiken mit sich bringt. (Broich K., Bieber T. Personalisierte Medizin, Bundesgesundheitsbl 2013.)

Print Friendly, PDF & Email