“patientenhilfe darmkrebs” unterstützt Betroffene

Patientenhilfe DarmkrebsAnja Landshoeft aus Hannover erkrankte im April 2016 im Alter von 30 Jahren an Darmkrebs. Sie war gerade frisch verheiratet, ihr Sohn war 4 Monate alt. Anstatt der Krankheit den Kampf ansagen zu können, bereitete bald auch die finanzielle Lage schlaflose Nächte. Eine Tagesmutter musste sich um den Kleinen kümmern, da sie selbst körperlich und psychisch oft nicht dazu in der Lage war. Schnell reduzierten sich die Rücklagen. Neue Winterkleidung für das Kind konnte sich das Ehepaar nur dank der „patientenhilfe darmkrebs“ leisten. Frau Landshoeft hat ihre bewegende Geschichte hier erzählt. Die Initiative „patientenhilfe darmkrebs“, die auch von der Stiftung LebensBlicke mitgetragen wird, sammelt weiterhin Spenden für Betroffene. Denn Darmkrebs ist nicht nur eine schwere Krankheit, sondern kann für viele auch finanzielle Belastungen bedeuten.