Auftakt-Pressekonferenz zum Darmkrebsmonat März

Zum Auftakt des Darmkrebsmonats März 2013 stellten sich gestern in einer Pressekonferenz die Vertreter der Stiftung LebensBlicke den Fragen von Medienvertretern. Gastgeberin war die Oberbürgermeisterin der Stadt Ludwigshafen und langjährige Befürworterin der Stiftung, Frau Dr. Eva Lohse (im Bild rechts), die sich freute, dass  Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr wieder die Schirmherrschaft für den Darmkrebsmonat März übernommen hat. Der Vorsitzende der Stiftung , Professor Dr. Jürgen F. Riemann (im Bild 2. von rechts), konnte als Referenten neben Professor Dr. Matthias Ebert (Direktor der II. Medizinischen Klinik der Universitätsklinikum Mannheim – im Bild 2. von links) auch Dr. Stefan Webendörfer (Vice President Occupational Medicine & Health Protection der BASF SE – im Bild links) und Jürgen Hundemer (Regionalgeschäftsführer der Barmer GEK) gewinnen. Unter dem Motto “Darmkrebs – Vorsorge ist alles!” berichteten die Referenten über die neuen gesetzlichen Krebsfrüherkennungsrichtlinien, über den Einfluss des Lebensstils auf die Krebsentwicklung (siehe auch: Pressemitteilung) und über zehn Jahre Erfahrung mit der Darmkrebsfrüherkennung in einem Großunternehmen. Michael Ruf, Mitglied des Deutschen Saxophon Ensembles, das am 24.03.2013 gemeinsam mit Joy Fleming ein Benefizkonzert zugunsten der Stiftung LebensBlicke in der Friedenskirche in Ludwigshafen gestaltet, schilderte aus eigener Erfahrung eindrucksvoll das unterschätzte Risiko der familiären Krebsbelastung .