Risiko: Männer erkranken häufiger an Darmkrebs!

Logo MannAuf dem LebensBlicke-Symposium am 27.02.2016 im Rahmen des Deutschen Krebskongresses wurde erneut deutlich: Männer haben ein höheres und früheres Darmkrebsrisiko als Frauen. Professor Dr. Frank Kolligs, Direktor der Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Gastroenterologie am Helios Klinikum in Berlin-Buch, unterstrich in seinem Vortrag, dass Männer fast fünf bis zehn Jahre früher als Frauen und deutlich häufiger erkranken. Nach seinen Ausführungen ist damit das männliche Geschlecht ein zusätzlicher Risikofaktor für die Entwicklung von Darmkrebs. Die Stiftung LebensBlicke fordert schon seit vielen Jahren einen differenzierten Zugang zur Darmkrebsvorsorge und -Früherkennung. “Mit der Flexibilisierung  der Altersgrenzen im neuen KFRG hat der Gesetzgeber die Möglichkeit geschaffen, zum Beispiel Männern fünf Jahre früher als Frauen die Screening-Maßnahmen anzubieten”, so der Vorstandsvorsitzende der Stiftung LebensBlicke, Professor Dr. J. F. Riemann. “Die aktuelle Datenlage unterstreicht den Handlungsbedarf!”