Top-Manager der BASF SE Befürworter der Stiftung

BASF SE

Neuer Befürworter der Stiftung LebensBlicke ist Dr. Martin Brudermüller, stellvertretender Vorsitzender der BASF SE. Dr. Brudermüller setzt damit die lange Tradition der engen Zusammenarbeit zwischen dem Großunternehmen und der Stiftung Lebensblicke fort, die mit so bedeutenden Namen wie Eggert Voscherau, Prof. Dr. Jürgen Strube und Dr. Harald Schwager verbunden ist. Die besondere Beziehung geht auch auf eine erste große Studie zur Darmkrebsprävention in Betrieben zurück, die der damalige Leiter der Abteilung Arbeitsmedizin und Gesundheitsschutz der BASF, Prof. Dr. Andreas Zober, unter der Schirmherrschaft der Stiftung durchgeführt hat, sie gilt inzwischen bundesweit als Blaupause für ein betriebliches Gesundheitsmanagement speziell in der Frage der Darmkrebsprävention. “Wir sind dankbar und stolz darauf, das Dr. Brudermüller ein klares Bekenntnis zu den Zielen der Stiftung LebensBlicke für die Öffentlichkeit abgelegt hat”, so der Vorsitzende Prof. Dr. J.F. Riemann.