Neue Leitlinie zur Qualität in der Endoskopie

DGVS LeitlinienGastrointestinale Endoskopie setzt schon immer Qualitätsanforderungen an Untersucher, Assistenz, Geräte, Materialien, interventionelles Umfeld und vor allem auch an die Hygiene voraus. So darf zum Beispiel nur der Gastroenterologe bzw. für die Endoskopie qualifizierte Chirurg eine Screening-Koloskopie durchführen, der die dafür notwendigen Qualitätsvoraussetzungen erfüllt und auch immer wieder nachweisen kann. “Qualität hat immer ihren Preis, und der muss im Interesse einer sicheren Patientenversorgung nach Möglichkeit an jeder Stelle im Gesundheitssystem gewährleistet sein”, so Professor J. F. Riemann, Vorstandsvorsitzener der Stiftung LebensBlicke. “Es ist daher sehr zu begrüßen, und die Stiftung steht voll dahinter, dass der derzeitige Stand der Qualitätsanforderung an die gastrotestinale Endoskopie in einer ganz aktuellen Leitlinie zusammengefasst und publiziert worden ist.” Wer sich detailliert informieren möchte, klicke S2k Leitlinie Qualitätsanforderungen in der gastrointestinalen Endoskopie.